Media Monday #113

Media Monday #113

 

Heute wieder Medien Montag:

1. Pain and Gain, der neue Film von Michael Bay ist an mir bisher völlig vorbei gegangen.

2. Ben Affleck als neuer Batman halte ich jetzt nicht unbedingt für die Optimalbesetzung, aber vielleicht werde ich mich ja positiv überraschen lassen können

3. Wenn eine Rolle neu besetzt wird/werden muss, finde ich das in den meisten fällen erstmal ziemlich blöd und sträube mich dagegen, die/den Neue/n gut zufinden. Oft genug bin ich aber früher oder später doch bereit, von meiner ursprünglichen Meinung abzuweichen.

4. Könnte ich mir das gesamte Programm eines Buch-Verlages schenken lassen, dann sicherlich das von Penguin , weil die einen ziemlich umfangreichen Katalog haben, so dass ich wohl nie wieder zusätzliche Bücher kaufen müsste. Außerdem haben die hauptsächlich Taschenbücher, die sind platzsparender… schließlich geht es hier um ein gesamtes Programm, das will erstmal irgendwo untergebracht werden… (-;.

5. Es ärgert mich richtiggehend, dass die Serie Buffy von vielen belächelt wird , weil sie viel mehr Herz und Tiefgang hat, als der ganze emo-lastige Vampirkram, der momentan so in ist.

6. Das darstellerische Talent von Leonardo DiCaprio wird meines Erachtens (nach wie vor) unterschätzt, denn es wird gerne mal vergessen, dass er z.B. mit Gilbert Grape oder Jim Caroll auch vor Romeo und Julia und Titanic schon eine beachtenswerte Karriere hat, er aber durch diese beiden Filme erstmal zum Traum vieler Teenie-Nächte wurde

7. Mein zuletzt gesehener Film war Die Vermessung der Welt und der war überraschend unterhaltsam, weil ich möglicherweise durch schlechte Kritiken und Meinungen von Bekannten und Freunden sehr geringe Erwartungen hatte und außerdem den Inhalt des Buches fast gar nicht mehr im Kopf hatte.

Und damit nun einen schönen Start in die Woche!

6 Kommentare

Eingeordnet unter Media Monday

Projekt: Harzer Hexenstieg

Wie ich an anderer Stelle schon schrieb, tut es mir (wem nicht?) ziemlich gut, „einfach mal raus zu kommen“. Außerdem wandere ich ganz gerne, ruhig auch mal eine längere Strecke. Und darüber hinaus hab ich Ende September bzw. Anfang Oktober ein paar freie Tage. Was liegt da also näher, als den Rucksack zu packen, die Schuhe zu schnüren und los zu marschieren?

Ein bisschen planen sollte man aber wohl doch. Und das tue ich zur Zeit!

Meine letzte mehrtägige Wanderung liegt rund 15 Jahre zurück und ging 10 Tage durch Finnland. So weit weit und lang soll es diesmal nicht sein. Meine Wahl ist nun auf den Harzer Hexenstieg gefallen, der für mich mit dem Zug ausreichend gut erreichbar ist und touristisch so erschlossen ist, dass ich nicht allein im Wald übernachten muss.

Der Hexenstieg führt von Braunlage über den Brocken nach Thale und ist knapp 100 km lang. Auf der offiziellen Seite werden fünf Etappen vorgeschlagen, die zwischen 11 und knapp 24 km lang sind. Außerdem besteht die Möglichkeit den Brocken zu umgehen, was ich jedoch nicht vorhabe.

Ich plane vielmehr, den Weg in umgekehrter Richtung zu laufen und vom Brocken aus nach Bad Harzburg abzubiegen. Da ich gern eine Nacht direkt auf dem Brocken verbringen und nur 4 Tage unterwegs sein möchte, erschien mir das eine gute Variante, zumal man von Bad Harzburg auch recht gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln weg kommt, keine Selbstverständlichkeit im Harz…

Meine geplante Tour sieht nun folgendermaßen aus:

  • von Thale durch das Bodetal nach Altenbrak: 12,7 km (für den Einstieg ganz gut, denke ich, zumal ich erst noch mit dem Zug nach Thale kommen muss und daher nicht allzu früh los wandern werde)
  • von Altenbrak über Rübeland nach Königshütte: 23,8 km (so „weit“ war ich tatsächlich schon länger nicht unterwegs, aber schließlich will ich auch nicht um 14 Uhr schon am Ziel ankommen und mich langweilen)
  • von Königshütte über Drei Annen Hohne hoch zum Brocken: 15,7 km (hier ist sicher noch Luft für einen Umweg)
  • vom Brocken nach Bad Harzburg: 15-18 km (je nach Route und Startzeit, schließlich muss ich in Bad Harzburg noch einen Zug erwischen können)

Die Nacht auf dem Brocken ist gebucht. Laut deutschem Wetterdienst hält der Brocken mit 330 Tagen Nebel im Jahr 1958 einen Weltrekord, aber vielleicht habe ich ja Glück und kann trotzdem den Sonnenunter- bzw. Sonnenaufgang betrachten. In jedem Fall hat die Übernachtung dort den Vorteil, dass ich erst recht spät dort ankomme und früh aufbrechen kann, so dass ich hoffentlich um den ganz großen Touristenauflauf etwas herum komme.

Für Übernachtungen in Altenbrak und Königshütte habe ich Buchungsanfragen am Laufen. Außerdem mache ich mir Gedanken zu Verpflegung und Gepäck. Dazu demnächst mehr…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Harzer Hexenstieg, unterwegs

Fünf Tage ohne Dusche…

Ich glaube, mir ging es in der letzten Zeit nicht wirklich gut. So richtig fällt mir das erst in der Rückschau auf. Festmachen kann ich es daran, dass ich mich zum einen so gar nicht aufraffen konnte, für meine Klausuren am Ende des Semesters zu lernen und mich mein Job in der letzten Zeit doch sehr angekotzt hat.

Was mir geholfen hat, den Kopf mal wieder zu klären: Das Open Flair in Eschwege. Das Ticket hatte ich schon seit Beginn des Jahres und es gab nicht mal eine Band, die ich ganz dringend, unbedingt hätte sehen wollen.

Was so gut daran war: Sich nicht waschen zu müssen (wir waren jeden Tag im See), die Wahl der Kleidung auf genau eine Hose zu beschränken, keine schwerwiegenden Entscheidungen treffen zu müssen (abgesehen von: Wann ist ein Zeitfenster um den Grill anzuschmeißen?). Sprich, ich konnte einfach die Seele baumeln lassen! Das hat unglaublich gut getan!

Was ich außerdem als Stimmungsaufheller empfehlen kann: Crowdsurfing! Oft vorgenommen, nun endlich mal getraut. Ganz besonders schön, wenn einen die wirklich fürsorglichen Herren der Heavy Secure Rocking Crew in Empfang nehmen. Noch nie so tolle Security Leute erlebt, man könnte sie fast mütterlich nennen!

Hier ein paar sehr schöne (nicht meine) Impressionen, wie ich finde.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gefühle, kopfkreisel, unterwegs

Media Monday #112

Media Monday #112

Scheint so, als würde eher ne zweiwöchentliche Sache für mich draus werden… (-;

 

1. Ich erinnere mich noch, wie ich als Kind/Teenager den Film E.T. (zum ersten Mal abends allein zu Haus) sah und daran, dass ich den Film sehr verstörend fand und er gleichzeitig mich tief beeindruckt hat.

2. Das hatte nicht nur zur Folge, dass ich erstmal die Finger von E.T. ließ , sondern auch, dass ich so meine Probleme hatte mit dem Abends allein zu Hause bleiben.

3. In den darauffolgenden Jahren konnte ich dieses Trauma aber zum Glück überwinden und finde inzwischen und nach wie vor, dass E.T. ein toller Abenteuer-Science-Fiction-Film ist.

4. Deshalb glaube ich, dass ich auch noch heute gewisses Faible für Science Fiction Filme habe.

5. Einen ganz anderen Film anzusehen, nämlich Nobody Knows, war eines der prägendsten Filmerlebnisse für mich, da der Film sich für mich irgendwie wie ein Autounfall anfühlt. Die Stimmung ging mir zunehmend nahe, aber ich konnte einfach nicht wegsehen.

2 Kommentare

Eingeordnet unter kopfkreisel, Media Monday

Media Monday #110

Media Monday #110

Schnell noch vor der Arbeit: Media Monday #110, für mich persönlich #2

1. Hugh Jackman und Christian Bale gemeinsam in einem Film – nämlich Prestige – zu sehen war für eine sehr gute Freundin von mir der Hit , weil sie auf beide Herren so unglaublich abfährt! Mir hat der Film aber auch gefallen.

2. Bei der Hitze kann ich kaum denken, mag mich kaum bewegen und sehne einen gemäßigten Sommer mit um die 25°C herbei. Aber wenigstens im Kino kann man es gut aushalten! .

3. Den am meisten beeindruckenden körperlichen Einsatz, um der Rolle im Film zu entsprechen, hat meines Erachtens Tom Hardy für seine Darstellung des Bane in Dark Knight Rises gezeigt, denn den (zugegeben hinter einer Maske, aber trotzdem) konnte ich kaum wieder erkennen.

4. Der Gott des Gemetzels wird mir allein aufgrund der Szene, wie Kate Winslet quer über den Tisch kotzt lange in Erinnerung bleiben.

5. Wenn ich euch von einem Buch abraten darf, dann wäre das Die Elfen von Bernhard Hennen , weil ich es einfach nur furchtbar langatmig finde und nicht verstehe, warum die Geschichte so viele gute Kritiken bekommt .

6. Könnte ich mir ein beliebiges Film-Requisit wünschen und würde es dann auch bekommen, dann würde ich mich für die TARDIS entscheiden.

7. Mein zuletzt gesehener Film war Ich, einfach unverbesserlich 2 und der war sehr unterhaltsam und vor allem sehr witzig (ich habe Tränen gelacht), weil, zumindest soweit ich mich errinnere, die Minions mehr zum Einsatz kamen als im ersten Teil und die einfach die wahren Stars des Films sind.

Und nun wünsche ich allen einen schönen Start in die Woche!

5 Kommentare

Eingeordnet unter Media Monday

Geschenke!

In der letzten Zeit habe ich mich ja mehr als rar gemacht… das lag vor allem an der Hitze. Die hat mich außerordentlich fern vom Internet gehalten. Eigentlich aber auch mal ganz schön…
Und außerdem hatte ich Geburtstag! Es gab Geschenke und über zwei habe ich mich ganz besonders gefreut:

geschenke

Ein T-Shirt aus dem Hause Redbubble und eine Police Lunch Call Box unbekannter Herkunft…

Das nur kurz nebenbei. Jetzt geht’s ins Stadion, es ist Sportabzeichenzeit! davon demnächst wieder mehr…

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Über mich, kopfkreisel

Patentmütze

Ich habe mir ein Heft mit Strickanleitungen gekauft. Zum aller ersten Mal. Ich stricke sonst hauptsächlich Socken und wie man die Strickt, hat mir meine Mutter beigebracht.

neulich beim Wollekauf fiel mir dann aber das Cover eines Heftchens in den Blick: Die Patentmütze. Die Anleitungen, die ich mir bisher angesehen habe, waren für mich gut verständlich und nachvollziehbar. Die Mützen stricken sich zum größten Teil sehr einfach, sehen aber durch unterschiedliche Farben kommen tolle Effekte zustande. Nicht so gut gefällt mir, dass jeweils die genaue Wollart einer Marke angegeben ist, nicht die Lauflänge, so dass man sich erst sehr gut informieren muss, wenn man eine andere Marke verwenden möchte.

Wie auch immer, die erste Mütze ist fertig, die zweite bereits in arbeit. Der nächste Herbst kommt bestimmt!

Bild

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Stricken